Tel: 0711 - 219 536 91

      
                                 

Chemische Reaktionen

Wenn Leitungswasser zu lange in Rohren aus Metall steht, so kommt es mitunter zu chemischen Reaktionen. Dies bedeutet, dass beispielsweise Metalle wie Blei oder Kupfer aus den Rohren austreten können und somit das Wasser belasten. Insbesondere das sogenannte "Stagnationswasser", welches über einen längeren Zeitraum in den Leitungen steht, reichert sich mit diesen Schwermetallen an und können gesundheitsschädlich auf wirken.

Wir empfehlen Ihnen, dass Sie insbesondere am Morgen das Leitungswasser ausreichend aus Ihren Wasserhähnen vorlaufen lassen, bevor Sie es konsumieren. Somit spülen Sie das Wasser mit der womöglich größten Belastung aus.

Um Schwermetallbelastungen in Ihrem Leitungswasser zu identifizieren, empfehlen wir Ihnen eine Wasseranalyse durchzuführen. Die folgenden Wasseranalysen untersuchen Ihre Wasserprobe auf Schwermetalle, die bei Konsum gesundheitlich bedenklich sind.

Schnelle Lieferung

Versicherter Versand zu Ihnen nach Hause. Lieferzeit: 1-3 Tage.

Bewährte Qualität

Wasseranalysen aus unserem akkreditierten deutschen Labor.

Sehr hohe Kundenzufriedenheit

Überzeugen Sie sich doch selbst!

Kostenlose Beratung

Haben Sie Fragen? Kein Problem! Wir sind gerne für Sie da: 0711 219 536 91.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok