Tel: 0711 - 219 536 91

      
                                 

Wasserqualität Köln

Die Wasserqualität in Köln entspricht den Anforderungen der Trinkwasserverordnung und wird regelmäßig kontrolliert. Das Trinkwasser von Köln setzt sich zu zwei Dritteln aus Grundwasser und zu einem Drittel aus Uferfiltrat zusammen.

Wir informieren Sie rund um die Wasserqualität in Köln und warum trotz geprüfter Wasserqualität Verunreinigungen in Ihrem Wasser vorkommen können.

test wasser testen  Fakten rund um Köln

Köln befindet sich im Bundesland Nordrhein-Westfalen.

 

Die Fläche Kölns beträgt: 405,2 km².

 

Die Einwohnerzahl Kölns beträgt: 1.081.701.

Die Einwohnerzahl Kölns pro km²: 2656,5

Köln umfasst 9 Stadtbezirke:

Innenstadt, Rodenkirchen, Lindenthal, Ehrenfeld, Nippes, Chorweiler, Porz, Kalk und Mülheim.

Der Kölner Wasserversorger ist die RheinEnergie AG.

 

Dies sind die Kölner Wasserwerke:

Hochkirchen, Severin, Weiler, Stammheim Nord (Betriebswasserwerk), Stammheim Süd (Betriebswasserwerk), Höhenhaus, Erker Mühle, Westhoven, Leidenhausen und Zündorf.

Die Kölner Wasserhärte ist hart. Das Trinkwasser der RheinEnergie liegt bei 14,5-18,5 °dH.

Mehr Informationen zur Wasserhärte Köln!

Wasserverbrauch pro Kopf in NRW: 133,4 Liter

 

koeln wasserqualitaet

Interessante Fakten zum Kölner Trinkwasser:

  • Bis zu 30.000 Kubikmeter Wasser stündlich können alle Wasserwerke gemeinsam fördern, das entspricht in etwa 13 gefüllten Schwimmbädern.
  • 1872 begann in Köln die zentrale Wasserversorgung.
  • Das Eifler Quellwasser wurde vor 2.000 Jahren über eine 95 Kilometer lange Wasserleitung in die Römerstadt geführt.
  • Das Kölner Trinkwasser besteht zu 2/3 aus Grundwasser und zu 1/3 aus Uferfiltrat.
  • Für den Notfall sind in allen Wasserwerken Kölns Desinfektionsanlagen installiert.
  • In der Kölner Bucht findet man sehr günstige Voraussetzungen für die Trinkwassergewinnung. Ein Grundwasserstrom bahnt sich stetig durch den Untergrund.

 

Das Wasser in Köln - häufige Fragen

 

Theoretisch ist das Kölner Leitungswasser ein gesundes Lebensmittel. Unser Trinkwasser unterliegt den strengen Richtlinien der deutschen Trinkwasserverordnung, nach der jeder Wasserversorger in Deutschland handeln muss. In der Trinkwasserverordnung ist festgelegt, welcher Stoff in welcher Konzentration vorkommen darf oder eben auch nicht. Das Wasser, das die Haushalte erreicht, darf diese Grenzwerte nicht überschreiten und entspricht daher den gesetzlichen Vorgaben.

  • In den Wasserwerken wird das Wasser aufbereitet und verlässt sie in einer Qualität nach gesetzlicher Vorgabe.
  • Es werden regelmäßig Analysen auf die bestimmten Parameter vom Wasserversorger vorgenommen (z.B. Bakterien, Schwermetalle etc.)
  • Das Kölner Trinkwasser hat eine ausgezeichnete Qualität und kann bedenkenlos getrunken oder verwendet werden, wenn es der Wasserversorgerqualität entspricht.

Aber:

  • Die Wasserqualität nach Trinkwasserverordnung kann vom Versorger nur bis zum Hausanschluss garantiert werden. Ab der Grundstücksgrenze ist der Hauseigentümer für eine optimale Trinkwasserqualität mit Einhaltung der vorgeschriebenen Grenzwerte verantwortlich.
  • Auf dem Weg in Ihr Glas fließt das Leitungswasser noch durch verschiedene Bereiche der sanitären Hausinstallation. Auf diesem Weg können durch alte Rohrleitungen oder auch verkeimte Armaturen Schadstoffe ins Wasser gelangen, die man mit bloßem Auge nicht erkennen kann.
  • Grundsätzlich ist das Kölner Leitungswasser mit Versorgerqualität bedenkenlos trinkbar, kann aber noch im eigenen Haus verunreinigt werden und so nicht mehr der vorgeschriebenen Wasserqualität entsprechen.
  • Schadstoffbelastetes Wasser kann die Gesundheit gefährden.
  • Personen wie Schwangere oder auch Babys gelten als besonders gefährdet.

 

Die eigene Wasserqualität in Köln zu testen ist ganz einfach. Mit unsere Marke Aquafinux erhalten sie professionelle Wasseranalysen* durch akkreditiertes deutsches Fachlabor zu günstigen Preisen!

So einfach funktioniert es:

1. Sie bestellen einfach Ihren Wassertest im Shop.

2. Nach kurzer Zeit erhalten Sie ein Test-Set inkl. anschaulicher und einfacher Anleitung. Sie nehmen die Wasserprobe und senden Sie diese ans Labor. Dafür benötigen Sie kein Vorwissen.

3. Sie erhalten Ihr persönliches Analyseergebnis von unseren Laborexperten. Die bei Ihnen gemessenen Werte werden den Grenzwerten der Trinkwasserverordnung under Weltgesundheitsorganistaion gegenüber gestellt.

 

*unsere Wasseranalysen sind für die Eigenkontrolle bestimmt.

 

Die durchschnittliche Wasserhärte Ihrer Stadt erfahren Sie meist bei Ihrem Wasserversorger. Sie können die Wasserhärte jedoch auch ganz einfach selbst messen, z.B. mit Teststreifen. Die Wasserhärte wird auch in unseren Laboranalysen bestimmt.

Die Wasserhärte wird eingeteilt in:

  • Weich: weniger als 8,4 °dH (Grad deutscher Härte)
  • Mittelhart: 8,4 °dH bis 14 °dH
  • Hart: mehr als 14 °dH
  • Sehr hart: über 21,3 °dH

Die Wasserhärte wird nach dem Gehalt von Calcium- und Magnesiumverbindungen im Wasser bestimmt. Je mehr Calcium und Magnesium im Wasser vorhanden ist, desto härter ist das Wasser.

Die Wasserhärte hat zum Beispiel Einfluss auf die Waschmittel-Dosierung und steht im Zusammenhang mit der Kalkbildung.

 

Das hervorragende Wasser nach Versorgerqualität wird nur bis zum Hausanschluss garantiert. Auf den letzten Metern durch die Hausinstallation kann das Wasser verunreinigt werden, sodass Grenzwerte der deutschen Trinkwasserversorgung überschritten werden können.

  • Die Verantwortung für die einwandfreie Wasserqualität liegt beim Hauseigentümer.
  • Eine Schadstoffbelastung kann die Gesundheit Ihres Babys stark beeinträchtigen, denn bei unseren ganz Kleinen befindet sich der komplette Organismus noch im Wachstum und in der Entwicklung.
  • Gefährliche Stoffe für Babys:
    • Schwermetalle (z.B. Blei): Blei kann die Intelligenzentwicklung von Babys beeinträchtigen
    • Nitrat und Nitrit: Sauerstoff kann im Körper nicht ausreichend transportiert werden.
    • Natrium: ein zu hoher Natriumgehalt kann Bluthochdruck verursachen. Nur kleine Mengen können von den Nieren der Babys ausgeschieden werden.
    • Sulfat: dieser Stoff hat bei großen Mengen eine abführende Wirkung.
    • E.coli und andere Bakterien

 

Das Trinkwasser in Köln und in allen anderen Städten in Deutschland unterliegt den strengen Richtlinien der deutschen Trinkwasserverordnung. In dieser ist fest vorgeschrieben, welche Bedingungen das Wasser erfüllen muss, um Trinkwasserqualität zu erlangen.

  • Für die wichtigsten Parameter, die die Wasserqualität ausmachen, gibt es vorgeschriebene Grenzwerte.
  • Die Wasserversorger aller Städte müssen die gesetzlich vorgeschrieben Wasserqualität einhalten, bevor das Wasser an die Verbraucher weitergeleitet wird.
  • Durch regelmäßige Kontrollen und Analysen sichern die Wasserversorger die Trinkwasserqualität.
  • Bei Überschreitung der Grenzwerte besteht sofortiger Handlungsbedarf.

Damit wird eine einwandfreie Wasserqualität in Köln, sowie in ganz Deutschland gewährleistet. Dennoch darf hier nicht außer Acht gelassen werden, dass die Wasserqualität in der hausinternen Wasserinstallation beeinträchtigt werden kann, z.B. durch alte oder verunreinigte Rohre in der eigenen Hausinstallation. Diese Mängel zu beheben, liegt in der Hand des Hauseigentümers.

 

Trinkwasser ist in Köln und auch in ganz Deutschland ein günstiges und vor allem streng kontrolliertes Lebensmittel.

Durchschnittlich kostet 1 Liter Trinkwasser etwa 0,2 Cent.

  • Da der durchschnittliche Wasserverbrauch am Tag bei etwa 121 Liter pro Person liegt, kostet ein Tagesbedarf an Leitungswasser etwa 24 Cent.
    Das sind im Monat etwa 7€ und im Jahr etwa 87€, die man für das Wasser aus der Leitung bezahlt.
  • Die 121 Liter Wasser werden fürs Waschen, die Körperhygiene, die Toilettenspülung, fürs Putzen etc. verwendet.
  • Geht man von einem Tagesbedarf an Trinkwasser von etwa 2-3 Liter pro Person aus, kostet das Leitungswasser in Köln für eine Person Pro Tag lediglich 0,4-0,6 Cent pro Liter. 1 Liter Mineralwasser aus dem Supermarkt kostet hingegen gerne mal 90 Cent.

Offizielle Wasserwerte der Stadt Köln

 

Wussten Sie schon?

Das Wasser kann auf dem Weg in Ihr Glas verunreinigt werden - warum ein Wassertest sinnvoll ist

In Köln wird das Trinkwasser regelmäßig kontrolliert, aber ab Grundstücksgrenze ist der Hauseigentümer für die Trinkwasserinstallation und damit für die Wasserqualität verantwortlich. Durch alte Rohre und Armaturen, oder aber durch schlecht gewartete Warmwasseraufbereiter können Keime und ander schädliche Stoffe in unser Leitungswasser gelangen. Ein Temperaturanstieg aufgrund falsch isolierter Rohre, lange Stagnationszeiten des Wassers oder auch Korrosionsschäden der Leitungen können zur Vermehrung von Keimen wie Legionellen oder Pseudomonas aeruginosa, Bakterien und anderen Schadstoffen beitragen. Auch Schwermetalle wie Blei, Kupfer oder Nickel können so ins Leitungswasser gelangen.

Die Wasserqualität in Ihrem Haus kann daher gegebenenfalls belastet sein. Daher sollte man sein Wasser auch in Köln regelmäßig zu Hause testen!

Mit einem Wassertest durch ein Labor können Sie Belastungen durch z.B. Bakterien oder auch Schwermetallen auf die Spur kommen.

Mit uns können Sie ganz einfach Ihr Leitungswasser testen. Keine Sorge - es geht ganz einfach und schnell: Wassertest bestellen, Wasserprobe nehmen und ans Labor senden, Ergebnis erhalten - fertig!

Wasseranalyse kaufen

 


test-wasser  Umweltschutz für gute Wasserqualität in Köln

Um das Grundwasser auf den Weg zu den Brunnen zu schützen, hat sie auf beiden Rheinseiten Wasserschutzgebiete eingerichtet und gemeinsam mit den Landwirten der Umgebung für einen Rückgang der Nitrateinträge gesorgt, was sich positiv auf die Trinkwasserqualität in Köln auswirkt.

Auch die Wasserqualität des Rheins hat sich in den letzten Jahrzehnten deutlich verbessert. Seit 1998 müssen die ansässigen Wasserwerke keine Desinfektionsmittel mehr verwenden, um die einwandfreie Trinkwasserqualität in Köln herzustellen. Die Desinfektionsanlagen in allen Kölner Wasserwerken sind nur für den Notfall installiert.


Wasser test info  Wasserversorger Köln: RheinEnergie AG

Wasserversorger

„Oh leever Jott, jev uns Wasser!“ singen die Jecken. Weniger spirituell doch effektiv sorgt dabei die RheinEnergie AG für die gute Trinkwasserqualität in Köln. Die RheinEnergie AG versorgt neben Köln auch Pulheim und Frechen mit Trinkwasser. Es gibt 8 Wasserwerke und 2 getrennte Trinkwassernetze (Linke Rheinseite und rechte Rheinseite), die die Versorgung mit Trinkwasser gewährleistet. Dabei bietet die Kölner Bucht ideale Voraussetzungen für eine gute Trinkwasserqualität in Köln. Ausgedehnte Kies- und Sandschichten des Rheintals filtern das Wasser vor und zahlreiche Bodenorganismen reinigen es auf natürliche Weise, bevor es in den Wasserwerken weiter aufbereitet wird.

Die Wasserwerke Kölns sind in Hochkirchen, Severin, Weiler, Stammheim Nord, Stammheim Süd, Höhenhaus, Erker Mühle, Westhoven, Leidenhausen und Zündorf.

Kontakt Wasserversorger

Bei Fragen und Problemen können Sie sich auch direkt an die RheinEnergie wenden!

RheinEnergie AG
Parkgürtel 24
50823 Köln

Telefon: 0221 34645-300

 

test-wasser  Offizielle Analysewerte des Kölner Trinkwassers

Bei den Wasseruntersuchungen des Kölner Trinkwassers wird das Wasser auf verschiedene Parameter hin untersucht. Im Fokus stehen vor allem die Parameter, die die menschliche Gesundheit beeinflussen. Die gemessenen Werte werden den Grenzwerten der Deutschen Trinkwasserverordnung gegenüber gestellt. Die Wasseranalysen erfolgen mit modernen Geräten und Methoden.

Hier gelangen Sie zu den Prüfberichten der RheinEnergie AG:

Trinkwasseranalyse Köln linkrheinisch

Trinkwasseranalyse Köln rechtsrheinisch

 


test-wasser  Zufriedene Kunden aus Köln

KundenzufriedenheitSollten Sie Fragen haben zur Wasserqualität Köln, unseren Wasseranalysen, zur Probenahme oder zum Analyse-Ergebnis, so beraten wir Sie gerne!

Der Vorteil unserer Analysen: Unsere Ergebnisse sind sehr übersichtlich und informativ dargestellt. Sie erkennen auf einen Blick, wie Ihre Trinkwasserqualität ist. Die bei Ihnen gemessenen Wasserwerte werden den Grenzwerte der deutschen Trinkwasserverordnung (TrinkwW 2001) und der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gegenübergestellt. Sollten Sie nach Erhalt des Ergebnisses dennoch Fragen haben, so beantworten wir gern Ihre Fragen. Service wird bei uns groß geschrieben!

Viele unserer zufriedenen Kunden, die ihre Trinkwasserqualität bei uns haben prüfen lassen, kommen aus Köln.

 


Zum Weiterlesen  Zum Weiterlesen:

Die Stadt Köln zum Thema Trinkwasserqualität in Köln: http://www.stadt-koeln.de/service/produkt/trinkwasser-3
Wasseranalyse Werte der RheinEnergie: http://www.rheinenergie.com/media/portale/downloads_4/rheinenergie_1/trinkwasseranalyse/trinkwasser_linksrheinisch.pdf
Wasseranalyse Werte der RheinEnergie: http://www.rheinenergie.com/media/portale/downloads_4/rheinenergie_1/trinkwasseranalyse/trinkwasser_rechtsrheinisch.pdf
Stadt Köln Statistik Einwohner: http://www.stadt-koeln.de/mediaasset/content/pdf15/statistik-einwohner-und-haushalte/1081701_k%C3%B6lnerinnen_und_k%C3%B6lner_in_2016_ew_nks_1_2017.pdf
Informationen zum Kölner Trinkwasser von der RheinEnergie AG: http://www.rheinenergie.com/media/portale/downloads_4/rheinenergie_1/broschueren_1/KoelnerTrinkwasser.pdf
Information und Technik Nordrhein-Westfalen: https://webshop.it.nrw.de/gratis/Z259%20201652.pdf

Schnelle Lieferung

Versicherter Versand zu Ihnen nach Hause. Lieferzeit: 1-3 Tage.

Bewährte Qualität

Wasseranalysen aus unserem akkreditierten deutschen Labor.

Sehr hohe Kundenzufriedenheit

Überzeugen Sie sich doch selbst!

Kostenlose Beratung

Haben Sie Fragen? Kein Problem! Wir sind gerne für Sie da: 0711 219 536 91.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok