Tel: 0711 - 219 536 91

      
                                 

07
Jul 2017
Viel Trinken im Sommer?

Viel Trinken im Sommer - die wichtigsten Tipps

Der Sommer ist da: Die Temperaturen steigen und der Körper verliert Unmengen an Flüssigkeit, bedingt durch das stärkere Schwitzen. Umso wichtiger ist es, dass man bei der Sommerhitze ausreichend trinkt und seinen Körper bestens mit Flüssigkeit versorgt. Wasser ist da „natürlich“ der beste Durstlöscher an heißen Tagen.

Warum muss ich im Sommer viel trinken?

Natürlich ist es immer wichtig ausreichend zu trinken, egal in welcher Jahreszeit. Am besten eignet sich natürlich reines Wasser. Der empfohlene Tagesbedarf eines Erwachsenen liegt in etwa bei 2 Liter Wasser am Tag. Ohne Wasser können wichtige Stoffwechselvorgänge im menschlichen Körper nicht funktionieren, deshalb braucht der Körper ausreichend Wasser, das wir übers Trinken aufnehmen müssen. Wasser enthält zudem viele Mineralstoffe, wie Calcium, Natrium und Magnesium, die für uns überlebenswichtig sind.

Im Sommer sorgt die Hitze für einen erhöhten Flüssigkeitsverlust, denn aufgrund der hohen Temperaturen schwitzen wir mehr. Der Körper produziert Schweiß, um die Haut abzukühlen, damit die Körpertemperatur nicht zu hoch wird. Schwitzen ist uns körpereigenes Kühlsystem. Den zusätzlichen Flüssigkeitsverlust müssen wir deshalb durch eine erhöhte Trinkmenge im Sommer ausgleichen. Schwitzen im Sommer verlangt einen zusätzlichen Flüssigkeitsbedarf.

Genauso verhält es sich beim Ausüben sportlicher Aktivitäten. Bei körperlicher Anstrengung braucht der Körper ebenfalls mehr Wasser, da wir mehr schwitzen als im Ruhezustand. Die sportliche Leistungsfähigkeit ist ebenfalls abhängig vom Wasserhaushalt des eigenen Körpers. Sport im Freien im Sommer ist jedoch mit Vorsicht zu genießen. Vermeiden Sie daher körperliche Aktivitäten in der prallen Mittagssonne. Betätigen Sie sich an heißen Tagen (wenn überhaupt) lieber vormittags und abends, wenn die Temperaturen etwas niedriger sind. Eine Dehydration bei großer Hitze kann lebensgefährlich sein.

Wie viel muss ich bei Hitze trinken?

Auch hier lässt sich lediglich ein Richtwert nennen, da der Wasserbedarf von Person zu Person unterschiedlich ist. Als Faustregel gilt, dass man bei Hitze in etwa das doppelte an Flüssigkeit zu sich nehmen sollte – sprich etwa 3 Liter. Bei viel Bewegung sollte dementsprechend mehr getrunken werden.

Manchen Menschen fällt es auch bei Hitze schwer, viel zu trinken. Der Verzehr von wasserhaltigem Lebensmitteln kann den Wasserhaushalt zusätzlich stärken. Essen Sie beispielsweise Gurke und Wassermelone.

Wie oft muss ich Wasser trinken?

Bitte verlassen Sie sich niemals auf Ihr Durstgefühl! Wenn Sie starken Durst verspüren, besteht in Ihrem Körper bereits ein Flüssigkeitsdefizit und Sie sollten umgehend etwas trinken. Versuchen Sie regelmäßig über den Tag verteilt zu trinken. Trinken Sie nicht zu viel auf einmal. Der Körper scheidet überflüssige Flüssigkeit über die Blase schnell wieder aus.

Achten Sie auch darauf, dass Sie bei hohen Temperaturen nicht allzu kalte Getränke genießen. Eiskalte Getränke können bei hohen Temperaturen Ihren Kreislauf durcheinanderbringen. Vor allem benötigt der Körper aber mehr Energie, das kalte Getränk auf Körpertemperatur aufzuwärmen. Dadurch schwitzt man vermeintlich noch mehr.

Warum trinke ich im Sommer am besten Wasser?

Wasser ist der Quell allen Lebens und das natürlichste Getränk für den menschlichen Organismus überhaupt. Mit Softgetränken wie Limonaden und Säften nehmen Sie neben Wasser viel Zucker auf. Süße Getränke können das Durstgefühl zudem verstärken. Alkohol und Kaffee sind im Sommer auch keine gute Wahl. Alkohol wirkt mitunter schweißtreibend und Kaffee entzieht dem Körper Wasser.

Deshalb greifen Sie am besten zu Sprudelwasser oder stilles Wasser. Eine günstige und praktische Alternative ist Leitungswasser. Aufgrund der deutschen Trinkwasserverordnung ist unser Leitungswasser eins der am besten kontrollierten Lebensmittel. Leitungswasser ist praktisch überall in unendlicher Menge verfügbar. Leitungswasser kann aufgrund der strengen Kontrolle bedenkenlos getrunken werden. Dennoch darf hier nicht vergessen werden, dass die Leitungen und Armaturen die kontrollierte Wasserqualität des Versorgers beeinträchtigen können. Bei Zweifel empfiehlt sich eine Wasseranalyse durch ein Labor, um das Leitungswasser zu testen.

Fazit

Trinken Sie im Sommer bei hohen Temperaturen ausreichend Wasser, am besten 3 Liter, und versorgen Sie Ihren Körper über den Tag verteilt mit ausreichend Flüssigkeit. Nur so kann Ihr Stoffwechsel am besten arbeiten. Leitungswasser ist hier der perfekte Durstlöscher. Mit ein paar Zitronenscheiben können Sie Ihr Leitungswasser beispielsweise geschmacklich als auch optisch aufpeppen!

 

Referenzen:

http://www.dge.de/presse/pm/in-der-hitze-des-sommers-viel-trinken/

https://www.gesundheit.de/ernaehrung/richtig-trinken/trinken-und-gesundheit/12-trinktipps-fuer-die-heissen-tage