Tel: 0711 - 219 536 91

      
                                 

Trinkwasser entkalken - so geht's

Kalkhaltiges Leitungswasser kann neben unschönen Kalkflecken auch Schäden an zum Beispiel Kaffeemaschinen oder Waschmaschinen verursachen. Zudem beeinträchtigt kalkhaltiges Wasser teilweise den Geschmack von Kaffee und Tee. Ist es grundsätzlich sinnvoll Trinkwasser zu entkalken? Wie können Sie Leitungswasser selber entkalken und welche Auswirkungen hat der Konsum vom kalkhaltigem Wasser auf die Gesundheit? Unser nachfolgender Ratgeber liefert die passenden Antworten.


Trinkwasser entkalken Was ist Kalk im Wasser überhaupt?

Im Wasser ist Kalk in Form von Calciumhydrogencarbonat (Ca(HCO3)2 gelöst. Beim Erwärmen (z. B. Wasserkocher, Waschmaschine) oder Verdunsten geht das Calciumhydrogencarbonat teilweise oder ganz in Calciumcarbonat über.

Das Calciumcarbonat wird dann in Form von Kalkflecken auf Armaturen oder weißlich, grauen Ablagerungen an zum Beispiel Heizstäben sichtbar. Allerdings sind für diese Ablagerungen teilweise auch Magnesiumverbindungen verantwortlich.

 Umgangssprachlich wird Wasser mit hohem Kalk- und Magnesiumgehalt als „hartes“ Wasser bezeichnet.

Wasser mit niedrigem Kalk- und Magnesiumgehalt wird auch "weiches" Wasser genannt.

Tipp:   Welchen Kalkgehalt bzw. welche Wasserhärte Ihr Trinkwasser genau aufweist, können Sie zum Beispiel mit einer Wasseranalyse ermitteln lassen. Eine Wasseranalyse ist besonders für Betreiber privater Brunnen sinnvoll. Bei zentraler Wasserversorgung geben auch die Wasserversorger Auskunft über die Wasserhärte.


  Leitungswasser entkalken – wozu kann dies notwendig sein?

Schutz vor Kalkablagerungen:

Stärkere Kalkablagerungen können unter anderem den Heizstab Ihrer Waschmaschine zerstören. Obwohl die meisten Waschmittel Wasserenthärter enthalten, ist deren Enthärtungsvermögen bei sehr hartem Wasser nicht immer ausreichend. Deshalb werden im Handel spezielle Enthärter für die Waschmaschine angeboten. Wenn Sie Ihr Leitungswasser entkalken, reduziert sich meist der Verbrauch von Waschmittel und Sie benötigen keine zusätzlichen Wasserentkalker. Zudem schützt entkalktes Leitungswasser auch andere Haushaltsgeräte wie Wasserkocher oder Kaffeemaschinen weitgehend vor Kalkablagerungen. Wasser zu entkalken reduziert weiterhin den Putzaufwand in Bad und Küche, da weiches, entkalktes Wasser nicht so schnell Kalkflecken hinterlässt.

Zudem hat die Wasserhärte Einfluss auf die Waschmittel-Dosierung. Auf Ihrem Waschmittel können Sie die richtige Dosierung je nach Härtegrad und Verschmutzung der Wäsche ablsen.

 Geschmacksverbesserung:

Der Geschmack von Tee und Kaffee kann sich bei der Verwendung von weichem, kalkarmen Wasser verbessern. Diese „Geschmacksverbesserung“ wird jedoch individuell verschieden wahrgenommen und ist zudem von der jeweiligen Tee- bzw. Kaffeesorte abhängig. Bei kalkarmem Wasser kommt es zudem nicht zur Bildung einer unschönen Teehaut.

Blumenwasser:

Die meisten Pflanzen profitieren von weichem, kalkarmen Gießwasser.


  Schon gewusst?

Kalkarmes lässt zum Beispiel Ihr Shampoo beim Haarewaschen besser schäumen und reduziert den Verbrauch von Seife, da es bei kalkarmen Wasser nicht zur Bildung von Kalkseifen kommt. Kalkseifen können zu spröden Haaren und Hautreizungen führen.


   Kalkwasser trinken – ist dies gesundheitsschädlich?

TrinkwasserEntspricht kalkhaltiges Wasser den Vorgaben der deutschen Trinkwasserverordnung, können Sie dieses bedenkenlos trinken.
Hartes Wasser hat zudem in der Regel einen deutlich höheren Gehalt an lebenswichtigen Mineralstoffen wie Calcium und Magnesium und trägt so zur Mineralstoffversorgung bei [1].

   Kann man kalkhaltiges Wasser vermeiden?

Bei zentraler Wasserversorgung sind Sie von der gelieferten Wasserqualität des jeweiligen Versorgers abhängig. Speist dieser Wasser aus kalkhaltigen Wasservorkommen ein, lässt sich kalkhaltiges Wasser natürlich nicht vermeiden. Unter Umständen kann es allerdings Sinn machen, bei sehr kalkhaltigem Wasser einen eigenen Brunnen zu bohren – vorausgesetzt Ihr Grundwasser ist relativ kalkarm. Ob sich dieser Aufwand allerdings ökonomisch lohnt, ist fraglich.

   Wie können Sie Leitungswasser selber entkalken?

Eine einfache Methode zum Entkalken von Wasser ist das Abkochen. Beim Erhitzen fallen Kalk- und Magnesiumverbindungen als Ablagerungen (Kesselstein) aus. Zum Abkochen können Sie zum Beispiel einen Wasserkocher verwenden. Mehrmaliges Abkochen und Abkühlen reduziert den Kalkgehalt weiter. Gießen Sie das Wasser nach dem Abkühlen am besten durch ein feines Sieb, um kleinere Kalkbrocken zu entfernen.

Die Stromkosten der Abkoch-Methode sind jedoch im Verhältnis zum Nutzen sehr hoch, sodass die Methode nur für kleinere Wassermengen oder als Notlösung zu empfehlen ist.


   Trinkwasser entkalken – welche Filter werden angeboten?

Zum Entkalken von Trinkwasser können Sie auch spezielle Wasserfilter bzw. Wasserenthärtungsanlagen (Produkte einfügen) verwenden. Zur Verfügung stehen hier unter anderem kleine Filter, die zum Beispiel am Wasserhahn in der Küche montiert werden können. Auch Tischfilter zur Entkalken von Wasser werden angeboten. Die Filterkapazität der genannten Filter ist jedoch nur für relativ kleine Wassermengen ausreichend. Eine Alternative ist die Installation einer Wasserenthärtungsanlage direkt am Hausanschluss. Diese Anlagen arbeiten meist als Ionenaustauscher oder mit der Umkehrosmose-Technik. Bei Ionenaustauschern werden härtebildende Kalk- und Magnesiumionen gehen Natriumionen ersetzt, während bei der Umkehrosmose das Wasser durch sehr feine Membranen entkalkt wird.


    Schon gewusst?

Eine Entkalkung des Trinkwassers kann den pH-Wert stark senken. Dies kann zu vermehrten Schwermetallfreisetzungen aus Rohrleitungen und Rohkorrosion führen [2]. Daher sollte eine zentrale Entkalkungsanlage am Hausanschluss immer in Absprache mit einem Fachbetrieb betrieben werden. Zudem kann stark demineralisiertes Wasser (z. B. durch Umkehrosmose) gesundheitsschädlich sein und muss daher vor dem Trinken teilweise wieder mineralisiert werden.



Zum Weiterlesen:

[1] Wasserverband Südharz, „Wasserhärte“
[2] Bundesinstitut für Risikobewertung, „Kupferrohre nicht für alle Trinkwasserinstallationen geeignet“

 

NOCH MEHR INTERESSANTE BEITRÄGE

UP TOGGLE DOWN
Wasserverunreinigung - wie wir unser Wasser verunreinigen
Wasserverunreinigung - wie wir unser Wasser verunreinigen

Wie unser Wasser verunreinigt werden kann, wie man es erkennen und was man dagegen tun kann, erfahren Sie in diesem Beitrag!

Weiterlesen
Trinkwasseraufbereitung - wie wird aus Rohwasser Trinkwasser?
Trinkwasseraufbereitung - wie wird aus Rohwasser Trinkwasser?

Bevor sauberes Trinkwasser aus unseren Leitungen kommt, wird das Trinkwasser aufbereitet. Doch wie funktioniert das eigentlich? Wir erklären es Ihnen!

Weiterlesen
Trinkwasserhygiene – Bedeutung, Auswirkungen auf die Gesundheit
Trinkwasserhygiene – Bedeutung, Auswirkungen auf die Gesundheit

Weichmacher im Trinkwasser beunruhigen viele Verbraucher, denn Weichmacher können der Gesundheit schaden. Erfahren Sie hier mehr zum Thema!

Weiterlesen
Können Nitratfilter Nitrat im Wasser reduzieren?
Können Nitratfilter Nitrat im Wasser reduzieren?

Nitratfilter können den Gehalt von Nitrat im Wasser deutlich senken. Welche gesundheitlichen Folgen hat der Konsum von stark nitrathaltigem Trinkwasser? Können Nitratfilter helfen?

Weiterlesen
Ist Wasser aus Plastikflaschen belastet?
Ist Wasser aus Plastikflaschen belastet?

In unserem Beitrag verraten wir Ihnen, ob Wasser aus Plastikflaschen wirklich mit Schadfstoffen belastet ist. Welchen Einfluss hat Plastik auf unsere Umwelt?

Weiterlesen
Wasserenthärter - sind sie sinnvoll?
Wasserenthärter - sind sie sinnvoll?

Wasserenthärter können die Wasserhärte Ihres Leitungswassers deutlich absenken. Aber ist das notwendig oder sinnvoll? Wir beantworten Ihre Fragen zum Wasserenthärter.

Weiterlesen
Kolibakterien im Trinkwasser – Risiken, Ursachen, Abhilfe
Kolibakterien im Trinkwasser – Risiken, Ursachen, Abhilfe

Kolibakterien können schwere Durchfallerkrankungen auslösen. Deshalb dürfen diese nicht im Trinkwasser enthalten sein. Erfahren Sie mehr über Gefahren und Risiken!

Weiterlesen
Trinkwasser entkalken - so geht's
Trinkwasser entkalken - so geht's

 Trinkwasser entkalken - wie geht das? Welche Auswirkungen hat Kalk im Wasser auf Waschmaschine und Wasserkocher? Was macht kalkhaltiges Wasser mit meiner Gesundheit?

Weiterlesen
Wasser mit Geschmack - Infused Water
Wasser mit Geschmack - Infused Water

Wasser mit Geschmack oder auch Infused Water - ein gesunder Durstlöscher mit Abwechslung. Wir zeigen Ihnen, worauf es ankommt!

Weiterlesen
Quecksilber im Trinkwasser - wie schädlich ist es?
Quecksilber im Trinkwasser - wie schädlich ist es?

Bei Quecksilber im Trinkwasser gilt ein strenger Grenzwert von 0,001 mg/l, da Quecksilber der Gesundheit massiv schaden kann. Wir verraten Ihnen, wie Quecksilber ins Trinkwasser kommt und was Sie sonst noch wissen sollten!

Weiterlesen
Trinkwasserfilter - wie sinnvoll sind sie?
Trinkwasserfilter - wie sinnvoll sind sie?

Wie gut und sinnvoll sind Trinkwasserfilter? Können sie die Wasserqualität verbessern? Wir geben Ihnen die wichtigsten Infos!

Weiterlesen
Weichmacher im Trinkwasser - eine Gefahr für die Gesundheit
Weichmacher im Trinkwasser - eine Gefahr für die Gesundheit

Weichmacher im Trinkwasser beunruhigen viele Verbraucher, denn Weichmacher können der Gesundheit schaden. Erfahren Sie hier mehr zum Thema!

Weiterlesen
Elektrische Leitfähigkeit im Wasser
Elektrische Leitfähigkeit im Wasser

Die elektrische Leitfähigkeit gilt als Indikator für Belastungen und Verunreinigungen im Wasser. Wir klären Sie über diesen Parameter auf!

Weiterlesen
Chlor im Trinkwasser - ein Desinfektionsmittel
Chlor im Trinkwasser - ein Desinfektionsmittel

Chlor im Trinkwasser ist ein geläufiges Desinfektionsmittel. Wir informieren Sie rund um Chlor im Wasser.

Weiterlesen
Legionellen töten - darauf müssen Sie achten
Legionellen töten - darauf müssen Sie achten

Wir infomieren Sie, wie Sie Legionellen töten, bzw. abtöten können. Legionellen können die Gesundheit maßgeblich beeinträchtigen!

Weiterlesen
Basisches Wasser - was ist das?
Basisches Wasser - was ist das?

Ist basisches Wasser gesünder als übliches Trinkwasser aus der Leitung? Wo liegen die Unterschiede?

Weiterlesen
Destilliertes Wasser - kann man es trinken?
Destilliertes Wasser - kann man es trinken?

Destilliertes Wasser beinhaltet nicht dieselben Spurenelemente wie Leitungswasser, bzw. Trinkwasser. Hier erfahren Sie mehr zu dem "gereinigten Wasser".

Weiterlesen
Leitungswasser sparen - wie geht das?
Leitungswasser sparen - wie geht das?

Leitungswasser sparen - so einfach geht's! In unserem neuesten Blog-Beitrag zeigen wir Ihnen, wie einfach man Leitungswasser sparen kann!

Weiterlesen
Legionärskrankheit - krank durch Legionellen
Legionärskrankheit - krank durch Legionellen

Legionellen verursachen die gefährliche Legionärskrankheit. In unserem Artikel erfahren Sie mehr zum Infektionsweg, den Erregern und allgemein zu der Krankheit!

Weiterlesen
Hormone im Trinkwasser - Verbraucher verunsichert
Hormone im Trinkwasser - Verbraucher verunsichert

Hormone im Trinkwasser beunruhigen viele Verbraucher. Erfahren Sie mehr rund ums Thema!

Weiterlesen
RKI Richtlinien - Wasser für Zahnärzte
RKI Richtlinien - Wasser für Zahnärzte

Für Zahnarztpraxen gelten nach dem Infektionsschutzgesetz besondere Anforderungen an die Hygiene, besonders an das Wasser. Die Richtlinien des Robert Koch-Instituts (RKI) gibt bestimmte Handlungsanweisungen für die Vorbeugung von verkeimtem Wasser. Erfahren Sie mehr...

Weiterlesen
Legionellenanalyse - warum sie wichtig ist!
Legionellenanalyse - warum sie wichtig ist!

Mit einer Legionellenanalyse können Sie in Form einer Eigenkontrolle Ihr Wasser auf Legionellen ganz einfach untersuchen. Wir klären Sie über Legionellen im Wasser auf!

Weiterlesen
Brunnenwasser trinken - was ist wichtig?
Brunnenwasser trinken - was ist wichtig?

Trinkwasser aus dem eigenen Brunnen kann eine günstige Alternative zur zentralen Wasserversorgung sein. Doch das eigene Brunnenwasser kann genau wie das Trinkwasser mit Schadstoffen belastet sein.

Weiterlesen
Magnesium Wasser - wie wichtig ist es?
Magnesium Wasser - wie wichtig ist es?

Magnesium Wasser - Wofür ist Magnesium im Wasser gut und wie kommt Magnesium überhaupt ins Wasser? Diesen Fragen gehen wir in diesem Blog-Beitrag auf den Grund.

Weiterlesen
Legionellen Test
Legionellen Test

Mit einem Legionellen Test aus einem professionellen Labor können Sie Ihr Wasser ganz einfach auf Legionellen untersuchen lassen und so den gefährlichen Bakterien auf die Spur kommen.

Weiterlesen
Leitungswasser für Schwangere
Leitungswasser für Schwangere

Ist Leitungswasser für Schwangere eigentlich geeignet? Wir geben die wichtigsten Tipps, worauf werdende Mütter drauf achten müssen.

Weiterlesen
Leitungswasser trinken - darauf müssen Sie achten!
Leitungswasser trinken - darauf müssen Sie achten!

Leitungswasser trinken kann eine günstige Alternative sein. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie achten müssen, wenn Sie bedenkenlos Ihr Leitungswasser genießen möchten.

Weiterlesen
Kupfer im Trinkwasser - wie schädlich ist es?
Kupfer im Trinkwasser - wie schädlich ist es?

Erhalten Sie hier weitere Infos über Kupfer im Leitungswasser. Wie viel Kupfer darf im Wasser vorhanden sein?

Weiterlesen
Durchfall durch Konsum von Wasser – kann das sein?
Durchfall durch Konsum von Wasser – kann das sein?

Kann man in Deutschland tatsächlich durch den Konsum von Wasser Durchfall bekommen? Lesen Sie in diesem Beitrag, welche Stoffe im Wasser für Darmbeschwerden verantwortlich sein können, woher diese stammen und wie Sie eine Erkrankung umgehen können.

Weiterlesen
pH-Wert im Trinkwasser
pH-Wert im Trinkwasser

 Der falsche pH-Wert von Wasser kann sich auf den Säuregehalt im Körper auswirken, daher wird ein Test empfohlen.

Weiterlesen
Legionellen Schnelltest
Legionellen Schnelltest

Wir informieren Sie zum Legionellen Schnelltest!

Weiterlesen