Tel: 0711 - 219 536 91

      
                                 

Wasseruntersuchung im Labor - deshalb ist sie wichtig

Für eine Wasseruntersuchung des hauseigenen Trinkwassers gibt es viele gute Gründe. Wir stellen Ihnen die wichtigsten Fakten rund um die eigene Trinkwasserqualität vor:

Nach der deutschen Trinkwasserverordnung müssen die Wasserversorger Ihnen eine einwandfreie Trinkwasserqualität bis zum Hausanschluss garantieren. Diese gesetzliche Vorgabe wird durch regelmäßige Wasseruntersuchungen durch die Versorger überwacht.

Doch Vorsicht! Die relativ strenge Trinkwasserverordnung garantiert die Unbedenklichkeit des Trinkwassers nur bis zu Ihrem Hausanschluss. Ab dort sind die Hausbesitzer selbst für die Einhaltung einer unbedenklichen Trinkwasserqualität verantwortlich. Vielfach wird das Trinkwasser aber auf den letzten Metern Ihrer Hausinstallation verunreinigt!
Eine Wasseruntersuchung ist auch besonders für Betreiber von privaten Brunnen in regelmäßigen Abständen zu empfehlen.

Vorteile einer Wasseruntersuchung im Labor

Eine Wasseruntersuchung im Labor ist zuverlässig und liefert detaillierte ErgebnisseMit einer professionellen Wasseruntersuchung können Sie Ihre Gesundheit schützen, indem Sie Keime und weitere Verunreinigungen aufspüren.

Wir helfen Ihnen unkompliziert, schnell und günstig mit unserer geprüften Wasseruntersuchung. Schadstoffe und Keime im Trinkwasser sind meistens unsichtbar, geschmack- und geruchlos.

So können Sie Belastungen mit Schwermetallen wie Bleib und Kupfer weder sehen noch schmecken.

Auch gefährliche Coli-Bakterien oder Legionellen machen sich zum Beispiel nicht durch einen schlechten Wassergeruch bemerkbar.


Häufige Schadstoffe im Wasser

Ein früher häufig auftretendes Problem ist heutzutage zum Glück nur noch selten anzutreffen: Bleirohre. Obwohl die Nutzung solcher Bleirohre bereits seit einiger Zeit verboten ist, sollten Sie bei Altbauten mit unbekanntem Rohrsystem dennoch Vorsicht walten lassen.

Weitere Probleme können durch folgende Schadstoffe auftreten:
Kupfer kann aus neu verlegten Kupferrohren freigesetzt werden. Besonders, wenn durch die Leitungen relativ saures Wasser mit niedrigem pH-Wert fließt.
Durch verkeimte Perlatoren oder undichte Wasserleitungen können Coli-Bakterien in Ihr Trinkwasser gelangen.
Bei Stagnationswasser oder zu niedrigen Temperaturen im Wasserkreislauf besteht die Gefahr einer Wasserkontamination mit gefährlichen Legionellen.

Übersicht unserer Wasseranalysen


Vor welchen Gesundheitsgefahren schützt eine Wasseruntersuchung?

Eine Wasseruntersuchung kann Sie und Ihre Familie vor zu hohen Konzentrationen an Schwermetallen wie Kupfer und Blei in Ihrem Leitungswasser warnen und auf gefährliche Keime hinweisen.

Bei Schwermetallen geht eine Gesundheitsgefahr meist von einer über längere Zeiträume erhöhten Aufnahme aus.

  Tipp: Eine Wasseruntersuchung bietet sich vor allem dann an, wenn Sie eine Schwangerschaft planen oder chronisch erkrankte Menschen in Ihrem Haushalt leben.

Eine erhöhte Bleiaufnahme über das Trinkwasser kann unter anderem zu schweren Nervenschäden und einer Beeinträchtigung der Blutbildung führen. Besonders empfindlich auf Blei reagieren kleine Kinder. Auch auf Kupfer reagieren Kinder empfindlich. So kann es bei ihnen bereits ab einer täglichen Kupferaufnahme von über 1 mg zu Leberschäden kommen. Bei Erwachsenen liegt die täglich tolerierbare Kupferaufnahme dagegen bei 5 mg.1

 

Bakterien im Wasser: Das untersucht eine mikrobiologische Wasseruntersuchung

Besonders gefährlich kann eine Kontamination des Trinkwassers mit Bakterien sein. Tritt diese beim Wasserversorger auf, erfolgt ein Nutzungsverbot bzw. eine Aufforderung zum Abkochen des Wassers in den entsprechenden Stadtteilen, die betroffen sind. Doch welche Parameter sind bei einer Eigenkontrolle des Wassers zu Hause sinnvoll?

Bei einer mikrobiologischen Wasseruntersuchung wird Ihr Trinkwasser in der Regel auf folgende Werte untersucht:

E.coli    Coliforme Keime   Koloniezahl bei 22 und bei 36 °C

Zusätzlich empfiehlt sich eine Analyse auf  Legionellen.
Bei Brunnenwasseranalysen sowie als Ergänzung zu Trinkwasseranalysen kann außerdem eine Untersuchung auf  Enterokokken durchgeführt werden


Aus folgenden Gründen ist es wichtig, mögliche Verkeimungen rechtzeitig festzustellen:
Keime im Trinkwasser können schon bei einmaliger Aufnahme zu akuten Beschwerden wie zum Beispiel Durchfallerkrankungen führen.
Eine hohe Gesundheitsgefahr geht außerdem von Legionellen aus. Eine Infektion mit diesen Bakterien erfolgt meist durch das Einatmen feinster Wassertröpfchen (Aerosole). Legionellen können lebensbedrohliche Lungenentzündungen auslösen.

Zum Legionellentest


Wasseruntersuchung für Brunnenbesitzer

Hände schöpfen Wasser aus einem Brunnen. Nutzen Sie einen Brunnen, sollten Sie regelmäßig das Wasser testen.Eine Wasseruntersuchung wird von Brunnenbesitzern oft zur Bestimmung des Eisen- und Mangangehalts im Brunnenwasser in Auftrag gegeben.

Zu viel Eisen und Mangan im Wasser kann zu braunen Ablagerungen in Waschbecken und Badewannen führen. Außerdem kann sich eisenhaltiges Grundwasser bei Kontakt mit Luftsauerstoff stark braun färben.

Wasserversorgungsunternehmen leiten Grundwasser meist durch kombinierte Enteisenungs- und Entmanganisierungsanlagen um die Anforderungen der Trinkwasserverordnung zu erfüllen. Auch für private Brunnenbetreiber sind entsprechende Anlagen im Fachhandel erhältlich.

Neben gesundheitlich relativ unbedenklichem Eisen und Mangan kann eine Wasseruntersuchung im Brunnenwasser auch gefährliche Schwermetalle wie Cadmium und Blei nachweisen.
Cadmium und Blei können besonders in der Nähe von Erzvorkommen und Bergbaubetrieben in erhöhten Konzentrationen im Wasser vorkommen.

Unsere Brunnenwasser Tests zur praktischen Eigenkontrolle der Wasserqualität in Ihrem Brunnen.

 


Quellen:

1 Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR), „Toxikologie von Blei, Kupfer und Zink“: http://www.bfr.bund.de/cm/343/toxikologie-von-blei-kupfer-und-zink.pdf

Schnelle Lieferung

Versicherter Versand zu Ihnen nach Hause. Lieferzeit: 1-3 Tage.

Bewährte Qualität

Wasseranalysen aus unserem akkreditierten deutschen Labor.

Sehr hohe Kundenzufriedenheit

Überzeugen Sie sich doch selbst!

Kostenlose Beratung

Haben Sie Fragen? Kein Problem! Wir sind gerne für Sie da: 0711 219 536 91.