Tel: 0711 - 219 536 91

      
                                 

Analyse der Wasserqualität

Wie funktioniert eine Wasserqualität Analyse?

Mithilfe einer Wasseranalyse können Sie ganz einfach einen Überblick über Ihre Wasserqualität erhalten. Hierzu wird in der Regel die Wasserqualität hinsichtlich verschiedener, chemischer und mikrobiologischer Parameter untersucht. Dabei sollte stets auch ein Vergleich mit den vorgegebenen Werten der Trinkwasserverordnung erfolgen.

 

So funktioniert die Wasseranalyse!

Auf Test-Wasser.de erhalten Sie im Nu die passende Wasseranalyse für Ihren Bedarf.

 Einfach bestellen – alles, was Sie benötigen, erhalten Sie in Ihrem Wasseranalyse-Set zugestellt. Dank der ausführlichen Anleitung gelingt die Probenahme kinderleicht.

 Wasserprobe nehmen und in unser deutsches Prüflabor senden. Die praktische Testbox ist bereits adressiert und muss lediglich von Ihnen noch freigemacht werden.

Erhalten Sie aus unserem Fachlabor ein aussagekräftiges und verständliches Ergebnis. Bei weiterem Beratungsbedarf steht Ihnen unser freundlicher Kundenservice zur Verfügung.

so einfach wasser testen

 

Mikrobiologie: So gefährden Bakterien die Wasserqualität

Durch verschiedene Ursachen können Keime und Bakterien ins Leitungswasser gelangen. Da der Wasserversorger die Einhaltung der Trinkwasserverordnung gewährleisten muss, erfolgen in den Städten und Gemeinden regelmäßige Kontrollen. Über eine mögliche Verunreinigung werden Anwohner informiert. Hier kann beispielsweise für eine Tage das Abkochen des Wassers nötig sein.

Anders sieht es beim Leitungswasser im eigenen Haus oder der eigenen Wohnung aus, denn auf dem Grundstück selbst ist der Eigentümer für die Einhaltung der Wasserqualität zuständig. In Rohren oder an Armaturen können sich Biofilme bilden, auf denen schnell Bakterien wachsen.

Wichtig zu wissen: In vielen großen Wohnhäusern ist eine regelmäßige Untersuchung auf Legionellen Pflicht, da diese Bakterien vor allem bei immungeschwächten Personen Lungenerkrankungen auslösen können. Mehr Infos zu Legionellen finden Sie hier!

Doch auch andere Bakterien können die Wasserqualität belasten:
Mit Coliformen Keime meint man beispielsweise eine Bakteriengattung, die als Ursprung meistens eine Verschmutzung aufgrund fäkalen Ursprungs aufweist. E-Coli dagegen ist ein Bakterium das sowohl im menschlichen, als auch im tierischen Darm vorkommt.
Insbesondere Kleinkinder und ältere Menschen, deren Immunsystem noch nicht oder nicht mehr so ausgeprägt ist, können aufgrund dieser Bakterien Erkrankungen wie beispielsweise Durchfall erleiden.

bakterien test wasser neu

 

Chemie und Wasserqualität

So wie es die mikrobiologische Analyse gibt, gibt es auch eine chemische Analyse, die Ihre Wasserqualität überprüft.

Bei einer chemischen Wasseranalyse lassen Sie Ihr Wasser auf verschiedene Parameter wie z.B. Schwermetalle, aber auch auf die Wasserhärte testen. Beispiele für diese Parameter sind Aluminium, Kupfer, Zink oder Mangan.

Wie kommen Metalle ins Leitungswasser?

Aufgrund von chemischen Reaktionen, die in der Nacht stattfinden, wenn das Trinkwasser in den Rohren steht, kann es dazu kommen, dass sich Metalle von den Rohrleitungen lösen und diese an das Trinkwasser abgegeben werden. In Altbauten kann es beispielsweise vorkommen, dass sich Kupfer, Blei oder aber auch Zink aus den Leitungen löst, da diese in früheren Zeiten überwiegend verarbeitet wurden. Folge dieser Schwermetalle im eigenen Trinkwasser können Leberschäden, Migräne, aber auch neurologische Schäden sein.

Aus diesem Grund lohnt es sich, mittels einer Wasserqualitäts Analyse den Zustand der hauseigenen Rohrleitungen zu überprüfen.

schwermetalle test wasser neu

Schnelle Lieferung

Versicherter Versand zu Ihnen nach Hause. Lieferzeit: 1-3 Tage.

Bewährte Qualität

Wasseranalysen aus unserem akkreditierten deutschen Labor.

Sehr hohe Kundenzufriedenheit

Überzeugen Sie sich doch selbst!

Kostenlose Beratung

Haben Sie Fragen? Kein Problem! Wir sind gerne für Sie da: 0711 219 536 91.