Tel: 0711 - 219 536 91

      
                                 

Das Wasser in Solingen

Das Wasser in Solingen, das von den Solinger Stadtwerken geliefert wird, kommt zur Hälfte aus der Sengbachtalsperre und zur anderen Hälfte aus der Dhünntaslperre. [1] In den Wasserwerken Glüder und Dabringhausen wird das es aufbereitet.

Regelmäßige Kontrollen und Wasserschutzzonen sind weitere Maßnahmen, die zur guten Qualität des Wassers in Solingen beitragen. Es entspricht den strengen Vorgaben der Trinkwasserverordnung (TVO) und ist somit bestens zum Verzehr geeignet. Damit dies so bleibt, werden Kontrollen an allen Stationen des geförderten Wassers durchgeführt. Auch die Fließgewässer, deren Wasser die Sengbachtalsperre speisen, werden z.B. regelmäßig beprobt.


Wasserschutzzonen für einwandfreies Wasser   

  • Das Wasser in Solingen kommt aus der Sengbachtal- und der Dhünntalsperre.   
  • Wasserschutzzonen in den Wassereinzugsgebieten sorgen bereits bei den Rohwässern für eine gute Qualität.   
  • Regelmäßige Kontrollen des Wassers in Solingen bestätigen die einwandfreie Qualität als Lebensmittel   
  • Verschmutzungen durch Schwermetalle und Keimen können in den hauseigenen Trinkwasserinstallationen die Wasserqualität wieder herabsetzen.


Die Qualität vom Wasser ist ein wichtiger Baustein hinsichtlich der Lebensqualität in Solingen. Die Wasserqualität stellt einen entscheidenden Faktor für die Gesundheit des Menschen dar – dies gilt für Solingen und alle anderen Städte gleichermaßen.

Doch welche Qualität hat das Leitungswasser und das Brunnenwasser, welches wir permanent konsumieren? Entspricht es den Grenzwerten der Trinkwasserverordnung?

Pauschal kann diese Frage nicht beantwortet werden. Grundsätzlich prüft der Wasserversorger sein Wasser ausreichend, bevor es in das Wassernetz eingespeist wird. Doch häufig ist die Quelle von Fremdstoffen im Wasser an ganz anderer Stelle auszumachen – nämlich im Leitungssystem und im Wasserhahn.

In den Wasserrohren können Schwermetalle ins Wasser gelangen, die ein erhebliches gesundheitliches Risiko darstellen. Auch Keime können sich in den Wasserhahn einnisten und als Krankheitserreger Ihre Gesundheit beeinträchtigen.

Sie können Ihr Wasser schnell und einfach prüfen lassen. Die relevanten Parameter haben wir in unseren Analysen zusammengefaßt. Innerhalb weniger Tage erhalten Sie ein ausführliches Ergebnis zu Ihrer Wasserqualität. Sollten Sie Fragen haben, so stehen wir gerne zur Verfügung.
    

Tipps:

  • Verwenden Sie Wasser, dass länger als 4 Stunden in der Leitung gestanden hat, nicht mehr zum Verzehr, sondern beispielsweise zum Putzen oder Blumen gießen.   
  • Reinigen und desinfizieren Sie Wasserhahn, Perlator und Ausguss (wegen Spritzwasser) regelmäßig.   
  • Lassen Sie das Leitungswasser auf mögliche Belastung etwa durch Schwermetalle oder Keime testen.


Um die hohe Qualität des Wassers in Solingen erhalten zu können, werden Wasserschutzzonen in den Wassereinzugsgebieten ausgewiesen. So wird beispielsweise das Waldgebiet um die Sengbachtalsperre nach und nach von den Stadtwerken aufgekauft und aufgeforstet. Es wurden schon über 400.000 Bäume angepflanzt, die zur Filterung des Regenwassers beitragen und Erdabschwemmungen verhindern.

Dadurch gelangt weniger organisches Material in das Talsperrenwasser. Zusätzlich konnte in dem Gebiet die Landwirtschaft eingeschränkt werden. Geringere Einträge von Düngern und Pestiziden tragen somit ebenfalls zum Erhalt der Wasserqualität in Solingen bei. Die Sengbachtalsperre ist dabei nicht nur einer der ältesten deutschen Trinkwasser-Stauseen, sondern ebenso ein beliebtes Naherholungsgebiet, das somit nicht nur die Qualität des Wassers, sondern auch die Lebensqualität in Solingen positiv beeinflusst.


Wasser in Solingen wird streng kontrolliert

Der Zustand des Wassers in Solingen wird ständig überwacht. Die regelmäßigen Trinkwasseranalysen bestätigen die hervorragende Qualität des Wassers in Solingen sogar über die gesetzlichen Vorgaben hinaus. Bis zur Abgabe an die Verbraucher ist die hohe Qualität des Wassers gewährleistet. Nach Abgabe an die Haushalte sind Hauseigentümer und Bewohner für die weitere Trinkwasserqualität verantwortlich.

So sollte verhindert werden, dass ungeeignete Materialien der Rohrleitungen, falsche Temperatureinstellungen der Trinkwasseranlage oder Korrosionsstellen an den Rohren zu Qualitätseinbußen führen. Schwermetallbelastung und Verkeimung könnten die Folgen sein.[1] Bereits ein verschmutzter Spüllappen über dem Wasserhahn oder nicht ausreichend gereinigte Wasserfilter können die Keimzahl im Trinkwasser erhöhen. Daher sollte man das Leitungswasser auch zuhause regelmäßig durch ein spezialisiertes Labor testen lassen.

 

Zufriedene Kunden aus Solingen

Sollten Sie Fragen haben zu Wasser aus Solingen, unseren Wasseranalysen, zur Probenahme oder zum Analyse-Ergebnis, so beraten wir Sie gerne!

Der Vorteil unserer Analysen: Unsere Ergebnisse sind sehr übersichtlich und informativ dargestellt. Sie erkennen auf einen Blick, welche Qualität Ihr Wasser in Solingen hat. Sollten Sie nach Erhalt des Ergebnisses dennoch Fragen haben, so beantworten wir Ihre Fragen gerne. Das ist Service!
        

Wir haben bereits oft Wasser aus Solingen untersucht. Diese Wasseranalysen werden am häufigsten bestellt:

 

Referenzen zu Solingen Wasser:
[1] Stadtwerke Solingen: Fragen zum Wasser in Solingen
[2] UBA: Warmwasser und Energiesparen

Schnelle Lieferung

Versicherter Versand zu Ihnen nach Hause. Lieferzeit: 1-3 Tage.

Bewährte Qualität

Wasseranalysen aus unserem akkreditierten deutschen Labor.

Sehr hohe Kundenzufriedenheit

Überzeugen Sie sich doch selbst!

Kostenlose Beratung

Haben Sie Fragen? Kein Problem! Wir sind gerne für Sie da: 0711 219 536 91.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok