Tel: 0711 - 219 536 91

      
                                 

Die Wasserhärte in Berlin: Fakten zu Ihrem Trinkwasser

wasserhaerte berlin


Berlin ist in mehrere Versorgungsbereiche aufgeteilt, sodass sich die jeweilige Wasserhärte in den einzelnen Bezirken voneinander unterscheiden kann.

Grundsätzlich bewegt sich der Grad der Wasserhärte in Berlin eher im harten Bereich. Dieser Härtebereich entspricht mehr als 2,5 Millimol Calciumcarbonat pro Liter.

Die Wasserhärte hängt von der Menge an Calcium und Magnesium im Wasser ab. Je höher der Wert dieser beiden Inhaltsstoffe, umso härter ist das Wasser.

 

 

 

   Die Wasserhärte in Berlin

Die Wasserhärte in Berlin bewegt sich in allen Bezirken im harten Bereich. Die genauen Messzahlen variieren dabei je nach Wasserwerk, das für die Versorgung des Bezirks zuständig ist. Berlin wird von den Wasserwerken Spandau, Kladow, Beelitzhof, Tiefwerder, Tegel, Stolpe, Kaulsdorf, Wuhlheide und Friedrichshagen versorgt.

Gemessene Wasserhärte der Wasserwerke 2018:1

Karbonhärte in °dH

Spandau: 11,4     Kladow: 9,6     Beelitzhof: 12,2     Tiefwerder: 11,3     Tegel: 10,8

Stolpe: 11,5     Kaulsdorf: 10,3     Wuhlheide: 13,1     Friedrichshagen: 13,4

 

Gesamthärte in °dH

Spandau: 16,5     Kladow: 19,2     Beelitzhof:  19,4     Tiefwerder: 16,7     Tegel: 14,8

Stolpe:  15,4     Kaulsdorf: 15,4     Wuhlheide:  20,8     Friedrichshagen:  23,0

 

Mehr zu den Messwerten erfahren Sie auf unseren Infoseiten zum Thema Wasserhärte und Härtegrade!


Härtegrad des Wassers ermitteln

Es ist in vielerlei Hinsicht wichtig zu wissen, wie hart das Wasser im eigenen Wohnort ist.

Magnesium und Calcium gehören zu den Mineralstoffen, die auch bei einer gesunden Ernährung eine wichtige Rolle spielen. Aus diesem Grund ist es von Vorteil, wenn das Trinkwasser über eine ausreichende Menge dieser beiden Inhaltsstoffe verfügt. Dies erhöht jedoch auch den Härtegrad des Wassers, was sich negativ auf Haushaltsgeräte auswirken kann.

   Eine einfache und schnelle Möglichkeit bieten die Berliner Wasserbetriebe: Dort können Sie Ihre Postleitzahl eingeben und sofort Informationen bezüglich der Wasserhärte erhalten.

 

Wie steht es um Ihre Wasserqualität?

    Doch nicht immer genügt es, einfach nur die Wasserhärte zu bestimmen. Da ab dem Hausanschluss der Hausbesitzer selbst für die Wasserqualität verantwortlich ist, sollte man auch über mögliche Belastungen durch Metalle oder Keime bescheid wissen, um das eigene Trinkwasser einschätzen zu können!

Sie können die Wasserhärte Ihres Wassers in Berlin ganz einfach mit einer unserer Wasseranalysen testen. Dazu erhalten Sie eine ausführliche Übersicht über die Qualität Ihres Trinkwassers! Damit erhalten Sie schnell Gewissheit über den Zustand Ihrer Rohre sowie möglicher Belastungen und Risiken.

 Leitungswasser steht häufig für längere Zeit in den Leitungen und chemische Reaktionen können das Wasser mit Schwermetallen belasten, denn Rohre und Leitungen bestehen aus Kupfer, Blei o.ä.

Auch Bakterien und Keime können ihren Weg in den Wasserkreislauf finden und so Ihre Gesundheit negativ beeinträchtigen.

Mit der folgenden Analyse bestimmen Sie dank unseres Experten-Labors Wasserhärte und Wasserqualität Ihres Trinkwassers in einem umfassenden Test:

Banner Test Wasseranalyse


  Zum Weiterlesen:

1 Berliner Wasserbetriebe: Analysedaten der Wasserwerke (PDF)

 

Schnelle Lieferung

Versicherter Versand zu Ihnen nach Hause. Lieferzeit: 1-3 Tage.

Bewährte Qualität

Wasseranalysen aus unserem akkreditierten deutschen Labor.

Sehr hohe Kundenzufriedenheit

Überzeugen Sie sich doch selbst!

Kostenlose Beratung

Haben Sie Fragen? Kein Problem! Wir sind gerne für Sie da: 0711 219 536 91.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok