Tel: 0711 - 99 70 96 91

                    SSL Zertifikat                   

27
Okt 2016
Wasserqualität in München

Wasserqualität in München

Die Wasserqualität in München entspricht den strengen Vorgaben, die von der Trinkwasserverordnung an das deutsche Leitungswasser gestellt werden. Die vorgegebenen Grenzwerte werden teilweise sogar um ein Vielfaches unterschritten. In Bayern werden rund zwei Drittel des Trinkwassers aus Grund- und Quellwasser gewonnen, das in der Regel nicht aufbereitet werden muss.1 So ist auch die Wasserqualität in München normalerweise von Natur aus sehr hochwertig. Kalkböden in der Umgebung dienen als optimale Wasserspeicher, die auch in Zukunft für die Einwohner der bayerischen Metropole hochwertiges Grundwasser bereitstellen werden. Verschiedene Trinkwasserschutzprogramme und die Ausweisung von weiträumigen Wasserschutzgebieten sollen Schadstoffe fernhalten.   

Drei Quellen liefern über weite Wege Wasserqualität in München

Die Münchner erhalten 80 % ihres Trinkwassers aus dem Mangfalltal.2 So wurde in den Jahren 1881- 1883 die erste Zuleitung in die bayerische Landeshauptstadt gelegt. Durch die günstige Höhenlage kann trotz der hohen Entfernung die ausgezeichnete Wasserqualität nach München befördert werden – ganz ohne Pumpen. Aus Grundwasserspeichern im Loisachtal können bis zu 1.000 Liter pro Sekunde ohne weiteren Energieaufwand gewonnen werden. Über 6 Brunnen zwischen Farchant und Oberau, die 1964/65 erbaut wurden, werden bis zu 2.500 Liter pro Sekunde wertvolle Wasserqualität für München gewonnen. Südlich der bayerischen Metropole befinden sich 5 Förderwerke, die zu Spitzenzeiten das Grundwasser aus der Reserve der Schotterebene zwischen Grub, Puchheim und Moosburg nutzen können.

Wasserqualität in München – nicht nur Landwirtschaft kann schaden

Seit 1992 besteht im Mangfalltal die Initiative „Öko-Bauern“. Bei diesem Förderprogramm werden Wasserschutzgebiete nach strenger ökologischer Kontrolle bewirtschaftet. Doch nicht nur Schadstoffe aus der Landwirtschaft können zu einer Überschreitung der vorgegebenen Grenzwerte führen: Über Fehler im täglichen Handeln können sich Bakterienherde an Armaturen oder in Leitungsrohren Daheim bilden. Die Bakterien und Keime mindern die Wasserqualität in München und in anderen Städten. Daher sollte man die Wasserqualität in München vor dem Verzehr testen, sodass Verunreinigungen oder Belastungen durch Schwermetalle im Leitungswasser ausfindig gemacht und beseitigt werden können. Bei empfindlichen Menschen kann der dauerhafte Konsum von belastetem Trinkwasser zu gesundheitlichen Schäden führen.

Auch wenn die Wasserqualität in München ausgezeichnet ist, ist es daher ratsam das eigene Leitungswasser auf etwaige Schadstoffe zu testen. Unsere Wasseranalysen helfen Ihnen dabei potentielle Verunreinigungen aufzudecken.

 

Weiterführende Referenzen

1 http://www.umweltdaten.landsh.de/nuis/wafis/grundwa/landwirt_grundwasser.pdf

2 http://www.wasserallianz-muenchen.de/wasser-muenchen.html

Schnelle Lieferung

Versicherter Versand zu Ihnen nach Hause. Lieferzeit: 1-3 Tage.

Bewährte Qualität

Die original Wasseranalyse aus unserem deutschen Labor.

Schnelle Ergebniszustellung

Direkt nach Fertigstellung erhalten Sie Ihr persönliches Ergebnis.

Experten-Beratung

Haben Sie Fragen zu Analyse oder Ergebnis? Ihr schneller Draht zu uns: 0711 70 70 85 94.