Tel: 0711 - 99 70 96 91

                    SSL Zertifikat                   

Wassersprudler Wassertest

Mit einem Wassertest für Wassersprudler durch ein Labor können Sie überprüfen lassen, ob Ihr Leitungswasser schadstoff- und keimfrei ist und so für Wassersprudler verwendet werden kann. Ein Wassersprudler Wassertest kann aber auch Keime aufspüren, die durch mangelhaft gereinigte Wassersprudler und Sprudelflaschen selbst in Ihren selbstgemachten Sprudel gelangen. Auch eigenes Brunnenwasser sollten Sie vor der Verwendung für Sprudel oder Trinkwasser testen lassen.


Wassersprudler Wassertest zum Schutz der Gesundheit

Bei der Verwendung eines Wassersprudlers ist ein Wassertest sowohl bei zentraler als auch bei dezentraler (eigener Brunnen) Wasserversorgung sinnvoll.
Trinkwasser zentraler Wasserversorger unterliegt den relativ strengen Richtlinien und Grenzwerten der Trinkwasserverordnung und ist daher bei der Abgabe durch ein Wasserwerk meist gut als Trinkwasser und für Wassersprudler geeignet. Allerdings endet die staatliche Überwachung für Trinkwasser an Ihrem Hausanschluss. Über die Hausinstallation kann Trinkwasser mit Schadstoffen und Keimen verunreinigt werden, die zu einer Gesundheitsgefahr werden können.
Der Körper von Kinder kann Schadstoffe und Keime nicht so gut abbauen bzw. tolerieren wie der Körper von Erwachsenen. Dies gilt auch für kranke oder immungeschwächte Menschen. Deshalb ist ein Wassertest vor der Nutzung eines Wassersprudlers besonders wichtig, wenn in Ihrem Haushalt Kinder, kranke oder immungeschwächte Menschen leben.
Eigenes Brunnenwasser unterliegt keinen engmaschigen Kontrollen durch Behörden. Deshalb sollte dieses vor der Verwendung in Wassersprudlern auf jeden Fall einem Wassertest unterziehen.


Ausreichend Mineralien im Leitungswasser für Wassersprudler? Ein Wassertest gibt Auskunft

Mit einem professionellen Wassertest durch ein Labor können Sie Ihr Leitungswasser vor der Verwendung in einem Wassersprudler auf die Mineralisierung testen lassen. Besonders wenn Sie Ihren selbstgemachten Sprudel zur überwiegenden Deckung Ihres Flüssigkeitsbedarfs nutzen, sollte der Gehalt an Mineralien wie Calcium, Magnesium und Kalium ausreichend sein. Ein zu geringer Gehalt an Mineralien im Wasser kann unter anderem zu Leistungsschwäche und Kreislaufproblemen führen. Das Risiko eines Mineralstoffmangels ist bei weichem Wasser meistens größer als bei hartem Wasser.


Welche Schadstoffe und Keime sollte ein Wassersprudler Wassertest erkennen?

Ein Wassertest für Wassersprudler sollte auf jeden Fall den Schwermetallgehalt des Leitungswassers bestimmen können. So kann Leitungswasser durch Rohre der Hausinstallation mit Blei und Kupfer verunreinigt werden. Besonders hohe Mengen dieser gesundheitsschädlichen Schwermetalle gehen in das Leitungswasser über, wenn dieses länger in den Rohren steht (Stagnationswasser).1
Wenn Sie Ihr Trinkwasser aus einem eigenen Brunnen beziehen, sollte ein Wassertest auch die Schwermetalle Cadmium, Quecksilber und Uran abdecken. Auch Nitrat gehört zu den wichtigen Parametern eines Wassertests vor der Nutzung eines Wassersprudlers. Hohe Belastungen des Grundwassers durch Nitrat kommen in landwirtschaftlich stark genutzten Gebieten relativ häufig vor. Zu viel Nitrat im Trinkwasser ist vor allem für Kleinkinder gefährlich, da Nitrat den Sauerstofftransport im Blut des kindlichen Organismus besonders schnell stören kann.2
Vor der Nutzung eines Wassersprudlers sollten Sie mit einem Wassertest auch Belastungen Ihres Wassers mit Coli-Bakterien und Enterokokken ausschließen. Diese Keime können unter anderem schwere Durchfallerkrankungen verursachen. Bei mangelhafter Reinigung von Wassersprudler und Sprudelflaschen können sich Keime generell sehr gut vermehren. Deshalb kann in regelmäßigen Abständen auch ein Wassertest einer Probe sinnvoll sein, die direkt in einer Flasche des Wassersprudlers entnommen wurde.

 

 

Referenzen zum Artikel "Wassersprudler Wassertest":

1 Robert Koch-Institut, „Trinkwasserqualität“: http://www.rki.de/DE/Content/Gesundheitsmonitoring/Studien/Kiggs/Basiserhebung/GPA_Daten/Trinkwasser.pdf?__blob=publicationFile

2 Umweltbundesamt, „Gesundes Trinkwasser aus eigenen Brunnen und Quellen“: https://www.umweltbundesamt.de/sites/default/files/medien/publikation/long/4212.pdf

 

Unsere Wasseranalysen

Schnelle Lieferung

Versicherter Versand zu Ihnen nach Hause. Lieferzeit: 1-3 Tage.

Bewährte Qualität

Die original Wasseranalyse aus unserem deutschen Labor.

Schnelle Ergebniszustellung

Direkt nach Fertigstellung erhalten Sie Ihr persönliches Ergebnis.

Experten-Beratung

Haben Sie Fragen zu Analyse oder Ergebnis? Ihr schneller Draht zu uns: 0711 70 70 85 94.