Tel: 0711 - 99 70 96 91

                    SSL Zertifikat                   

Der Wasserhaushalt

Ohne Wasser ist auf der Erde kein Leben möglich. Der menschliche Körper besteht zu etwa 60 % aus Wasser. Im Körper einer 75 kg schweren Person wären demnach 45 Liter Wasser gespeichert!
Der größte Teil des Wassers befindet sich dabei in den Körperzellen. Hier erfüllt das Wasser lebenswichtige Funktionen bei biochemischen Stoffwechselvorgängen [1]. Der tägliche Wasserbedarf eines Erwachsenen liegt bei etwa 1,5 Litern.

 

Der Wasserhaushalt des menschlichen Körpers

Legt man diesen Wert zugrunde, trinkt ein Mensch bis zu seinem 80 Lebensjahr fast 45.000 Liter Wasser. Dies entspricht zwei großen Tankwagen. Bei körperlicher Anstrengung kann der Wasserbedarf stark ansteigen. Ein ausgeglichener Wasserhaushalt ist für den menschlichen Körper von großer Wichtigkeit. Bei einem Wassermangel (Fachbegriff: Dehydratation) treten Symptome wie Erbrechen, Durchblutungsstörungen und Verwirrtheit auf. Ein gravierender Wassermangel führt unweigerlich zum Tod [2].


Wichtige Fakten zum Wasserhaushalt

  • Der Mensch besteht zu etwa 60 % aus Wasser.
  • Wasser ist für den Menschen lebensnotwendig.
  • Jeder Deutsche verbraucht pro Tag 120 Liter Wasser


Starke Eingriffe in den Wasserhaushalt

Insgesamt ist der Wasserverbrauch der deutschen Haushalte rückläufig. Im Moment liegt der tägliche Pro-Kopf-Verbrauch bei etwa 120 Litern [3]. Der größte Teil dieser Menge entfällt auf das Duschen, Baden und die Toilettenspülung. Ein erheblicher Eingriff in den Wasserhaushalt erfolgt durch Industrie und Landwirtschaft. So verbraucht allein die Industrie in Deutschland jährlich über 6 Milliarden Tonnen Wasser. Für die Erzeugung einer Tonne Stahl werden fast 6 Tonnen Wasser benötigt. Der Anteil der Landwirtschaft am weltweiten Wasserverbrauch liegt bei etwa 75 % [4].

Die Versorgung mit sauberem Trinkwasser wird von vielen Experten als die größte globale Herausforderung gesehen. Der Eintrag von Pestiziden und Industrieschadstoffen in das Trinkwasser ist auch für den europäischen Wasserhaushalt ein gravierendes Problem.

 

Ist unser wichtigstes Lebensmittel sauber?

Wasser ist das wichtigste Lebensmittel des Menschen. Leider kann das Trinkwasser durch Eingriffe in den Wasserhaushalt der Natur mit Schadstoffen aller Art belastet sein. In Deutschland gelten gesetzliche Grenzwerte für Verunreinigungen im Trinkwasser. Diese decken jedoch längst nicht alle möglichen Schadstoffe ab. Außerdem kann das Trinkwasser auch noch aus den Rohrsystemen von Wohnungen und Häusern Schwermetalle lösen.

 

Referenzen:

[1] Freie Universität Berlin: Wasserhaushalt - Körperwasser und Schwerkraft
[2] Universität Paderborn: Aktuelle physiologische Aspekte des Wassers
[3] Universität Oldenburg: Wasserverbrauch[4] Universität Oldeburg: Wassernutzung und Eingriffe des Menschen in den Wasserhaushalt

Unsere Wasseranalysen

Schnelle Lieferung

Versicherter Versand zu Ihnen nach Hause. Lieferzeit: 1-3 Tage.

Bewährte Qualität

Die original Wasseranalyse aus unserem deutschen Labor.

Schnelle Ergebniszustellung

Direkt nach Fertigstellung erhalten Sie Ihr persönliches Ergebnis.

Experten-Beratung

Haben Sie Fragen zu Analyse oder Ergebnis? Ihr schneller Draht zu uns: 0711 70 70 85 94.