Tel: 0711 - 99 70 96 91

                    SSL Zertifikat                   

Trinkwasser für Säuglinge

Welches Trinkwasser für den Säugling?

Zum Ernähren eines Säuglings wird gerne Leitungswasser genommen. Leitungswasser ist in Deutschland als Trinkwasser sehr gut geeignet, wenn es nicht durch äußere Umstände belastet wurde. Wenn zum Beispiel Wasser längere Zeit unbewegt in den Rohren steht, kann es passieren dass sich aus den Metallrohren Schwermetalle darin lösen. Lösen sich diese Schwermetalle im Wasser können bei häufigem Genuss schwere Folgeerkrankungen auftreten.

Besonders Säuglinge sind von diesen Belastungen schwer betroffen. Bei Schwermetallen wie zum Beispiel Blei kann es zu toxischen Reaktionen kommen. Bauchkrämpfe, Nieren-und Leberschäden, Blutbildungsstörungen, Störungen des Immunsystems oder verminderte Intelligenz sind nur einige der möglichen Folgen.

Ist das Trinkwasser für Säuglinge mit Keimen oder Bakterien belastet können chronische Übelkeit, Durchfall und Erbrechen die Folge sein. Durch das schwächere Immunsystem im Gegensatz zu einem Erwachsenen können Säuglinge Belastungsstoffe nicht zu gut verarbeiten oder abbauen. Sie erkranken schneller durch den regelmäßigen Genuss und die Krankheitsverläufe sind meist besonders schwer.

Machen Sie hier einen Trinkwassertest, um die Gesundheit Ihres Säuglings zu schützen.

 

Wir hoffen, dass wir Ihnen bezüglich Trinkwasser Säugling helfen konnten.

Unsere Wasseranalysen

Schnelle Lieferung

Versicherter Versand zu Ihnen nach Hause. Lieferzeit: 1-3 Tage.

Bewährte Qualität

Die original Wasseranalyse aus unserem deutschen Labor.

Schnelle Ergebniszustellung

Direkt nach Fertigstellung erhalten Sie Ihr persönliches Ergebnis.

Experten-Beratung

Haben Sie Fragen zu Analyse oder Ergebnis? Ihr schneller Draht zu uns: 0711 70 70 85 94.