Tel: 0711 - 99 70 96 91

                    SSL Zertifikat                   

Phophor im Leitungswasser?

  • Zu viel Phosphor wirk sich auf die Gesundheit aus

Phosphor im Wasser

  • Akkreditiertes Labor
  • Schnelle Gewissheit

Phophor im Leitungswasser?

  • Zu viel Phosphor wirk sich auf die Gesundheit aus

Phosphor im Wasser

  • Akkreditiertes Labor
  • Schnelle Gewissheit

Phosphor im Leitungswasser

Wie kommt es eigentlich dazu, dass Phosphor im Leitungswasser enthalten ist und in welchem Ausmaß ist der Mensch dadurch beeinflusst?

Phosphor ist ein nichtmetallisches Element, das vielen als dunkelrotes, wasserunlösliches, sehr aufnahme- und reaktionsfähiges Pulver geläufig ist.

 

Wie kommt Phosphor ins Leitungswasser?

Phosphor gelangt meist durch Wasch- und Reinigungsmittel in das Leitungswasser (Wasserenthärter im Waschmittel) oder stark verdünnte Phosphorsäure, die in Lebensmittel benutzt werden, gelangen dann ebenfalls in unser Leitungswasser. Eine große Phosphorquelle sind zum Beispiel auch Softdrinks.

Die Klärwerke sind maschinell nicht in der Lage all diese Substanzen rückstandslos zu entfernen, denn die notwendige Membranfiltration wäre viel zu aufwendig. Dadurch gelangen diese wasserlöslichen Substanzen wieder zurück in unser Leitungswasser.

Aus diesen Gründen ist der Mensch im hohen Maß beeinflusst. Langfristige Folgen können Krankheiten sein wie Magen-Darm-Infektion, Nervenschäden, Krebs, etc.

Wie sieht es mit Ihrem Leitungswasser aus? Haben Sie Ihr Leitungswasser schon analysieren lassen? Gerne beantworten wir Ihre Fragen zu Phosphor im Leitungswasser.

Unsere Wasseranalysen

Schnelle Lieferung

Versicherter Versand zu Ihnen nach Hause. Lieferzeit: 1-3 Tage.

Bewährte Qualität

Die original Wasseranalyse aus unserem deutschen Labor.

Schnelle Ergebniszustellung

Direkt nach Fertigstellung erhalten Sie Ihr persönliches Ergebnis.

Experten-Beratung

Haben Sie Fragen zu Analyse oder Ergebnis? Ihr schneller Draht zu uns: 0711 70 70 85 94.