Tel: 0711 - 99 70 96 91

                    SSL Zertifikat                   

Leitungswasser in Herne

  • Wie ist die Wasserqualität?
  • Woher kommen Verunreinigungen?

Leitungswasser in Herne

  • Mineralstoffe
  • pH-Wert
  • Verunreinigungen

Leitungswasser in Herne

  • Wie ist die Wasserqualität?
  • Woher kommen Verunreinigungen?

Leitungswasser in Herne

  • Mineralstoffe
  • pH-Wert
  • Verunreinigungen

Das Leitungswasser in Herne

Ist das Leitungswasser in Herne verunreinigt?

Leitungswasser wird von vielen auch als Trinkwasser genutzt. Aus diesem Grund ist es von besonderer Bedeutung, dass keine Verunreinigungen oder Belastungen darin vorkommen. In Herne untersucht der örtliche Trinkwasserversorger – die Wasserversorgung Herne GmbH & Co. KG – täglich die Qualität des Leitungswassers, bevor er es ins Versorgungssystem einspeist.1

Bei diesen Untersuchungen wird das Leitungswasser auf Schwermetalle, Mineralstoffe, Wasserhärte und Keime untersucht. Durch die Bestimmung der mikrobiologischen und chemischen Parameter lässt sich die Leitungswasserqualität bestimmen. Die deutsche Trinkwasserverordnung hat Richtlinien und Grenzwerte formuliert, die für die Bestimmung der Wasserqualität maßgeblich sind.

Dennoch können in manchen Fällen Verunreinigungen im Leitungswasser nachgewiesen werden, die häufig durch die Hausinstallation von Privathaushalten ins Wasser gelangen. Veraltete Leitungen beispielsweise können die Ursache für Verunreinigungen durch Schwermetalle sein, da diese häufig aus Blei, Kupfer oder ähnlichen Materialien bestehen. Diese können aufgrund von chemischen Reaktionen ins Wasser abgegeben werden.

Keime stellen neben Verunreinigungen durch Schwermetalle ein weiteres Risiko für die Gesundheit dar. Sie gelangen häufig über einen einfachen Kontakt zwischen Wasserhahn und Reinigungstuch ins Leitungssystem. Dort können sie sich einnisten und vermehren. Vor allem Totstränge stellen ein großes Risiko dar.

 

Leitungswasser aus Herne ist qualitativ gut

Das Wasser in Herne entspricht den strengen Vorgaben der Trinkwasserverordnung. Es kann daher für alle Zwecke im Haushalt, und sogar für die Zubereitung von Babynahrung verwendet werden, ohne vorher abgekocht werden zu müssen.

Herne erhält sein Leitungswasser aus zwei Wasserwerken: Das Wasserwerk Haltern / Münsterland versorgt die Stadtteile Crange, Unser-Fritz, Wanne und Bickern, Holsterhausen, Eickel, Baukau und Horsthausen sowie Röhlingshausen mit Leitungswasser, welches den Härtegrad mittel  (11,8 Grad deutsche Härte) hat.

Das Wasserwerk Witten / Ruhrtal bereitet Wasser aus der Ruhr für die Trinkwasserversorgung auf. Dieses wird mit einem Härtegrad von 6,9 Grad deutscher Härte als weich eingestuft. Weiches Wasser ist für Leitungen und Haushaltsgeräte schonender, da es zu weniger Verkalkungen führt. Alle oben nicht genannten Gebiete in Herne erhalten ihr Leitungswasser aus diesem Wasserwerk.1

 

Leitungswasser in Herne ganz einfach testen

Wenn Sie sichergehen möchte, dass Ihr individuelles Leitungswasser in Herne nicht verunreinigt ist, können Sie dieses ganz einfach und schnell mit einer Wasseranalyse ermitteln lassen.

Sie haben noch Fragen zu unseren Wasseranalysen, zur Probenahme oder zum Leitungswasser in Herne? Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Das Ergebnis ist so dargestellt, dass Sie die Qualität von Ihrem Leitungswasser in Herne auf einen Blick erkennen können. Falls Sie Fragen zu Ihrem Ergebnis haben, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Wir haben viele zufriedene Kunden aus Herne, die ihr Leitungswasser mit einer unserer Wasseranalysen haben überprüfen lassen.

 

Quellen:

1 Stadtwerke Herne AG: Weitere Informationen zum Leitungwasser in Herne

 

 

 

Unsere Wasseranalysen

Schnelle Lieferung

Versicherter Versand zu Ihnen nach Hause. Lieferzeit: 1-3 Tage.

Bewährte Qualität

Die original Wasseranalyse aus unserem deutschen Labor.

Schnelle Ergebniszustellung

Direkt nach Fertigstellung erhalten Sie Ihr persönliches Ergebnis.

Experten-Beratung

Haben Sie Fragen zu Analyse oder Ergebnis? Ihr schneller Draht zu uns: 0711 70 70 85 94.